Rezepte

Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt

Gefüllte Aubergine türkisch angehaucht. Am besten ausprobieren. En Guete!

  1. Backofen auf 200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier bereitlegen.
  1. Auberginen halbieren, einsalzen und kreuzweise einschneiden. Auf das vorbereitete Backblech legen und kurz ruhen lassen.
  1. Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver mit 2El Olivenöl in einem Mörser zu einer Paste verarbeiten. Die Auberginenhälften mit der Gewürzpaste bestreichen und 40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  1. In der Zwischenzeit Bulgur und Wasser in eine Pfanne geben und kochen, bis er weich ist. Einen Teil der Frühlingszwiebelringe für die Garnitur zur Seite legen. 2 El Olivenöl, Sultaninen, Oliven, Mandelstückchen, Frühlingszwiebelringe und Zitronenschale sowie -saft dazugeben und gut vermischen. Mit Salz abschmecken.
  1. Auberginen aus dem Ofen nehmen und auf Teller verteilen.
  1. Bulgur auf die Auberginen verteilen, Joghurttupfer darüber geben und mit Minze, frischem Koriander und den restlichen Frühlingszwiebelringen garniert servieren.

*Für Allergiker: Glutenfreier Bulgur oder glutenfreies Couscous oder Hirse verwenden. Bei Mandelallergie Mandeln weglassen. Laktosefreies Naturjoghurt verwenden.

*Für Histaminiker: Wegen den Auberginen ein ungeeignetes Rezept.

*Für Veganer: Sojajoghurt verwenden.

Für 4 Personen
  • 2 Auberginen*
  • 1 Knoblauchzehen, geschält
  • 2Tl Kreuzkümmel gemahlen
  • 2Tl Koriander gemahlen
  • 1T Paprikapulver Edelsüss
  • 4El Olivenöl
  • 50g (glutenfreier) Bulgur*
  • 1 Frühlingszwiebel, gewaschen und in Ringe geschnitten
  • 30g ungeschwefelte Sultaninen
  • 50g grüne Oliven, klein geschnitten
  • 30g geschälte Mandeln, gehackt
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale und ausgepresster Saft
  • 100g Soja Natur- oder (laktosefreies) türkisches Naturjoghurt
  • ½ Bund Koriander mit Stiel
  • ½ Bund Marokkanische Minze

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

0

Ihr Warenkorb