Rezepte

Sushi

Sushi-Plausch ist angesagt! Mit dem Kochvideo hast du gleich eine Erklärung dazu. Viel Freude und Genuss dabei!

  1. Reis gut waschen bis das Wasser klar ist.
  1. Den Reis in den Reiskocher geben und mit 1.2l Wasser bedecken. Die Kombublätter dazugeben und im Reiskocher alles zusammen garen.
  1. In der Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz in eine kleine Pfanne geben und aufkochen.
  1. Dem fertig gekochten Reis den Reisessig untermischen und den Reis auskühlen lassen. Mit einem Fächer den Reis „bewinden“ und dadurch aktiv runterkühlen.
  1. Für die Sushirolle (Maki): Ein Algenpapier (Sushi Nori) auf der Bambusmatte ausbreiten und 1/8 vom Reis darauf verteilen. Dabei oben und unten 1cm Rand freilassen, damit die Sushirolle nachher zugeklebt werden kann. Jeweils Gurken-, Avocado- und Radieschenstreifen oder Lachs am einen Ende hinlegen. Nach Belieben Mayonnaise dazugeben. Nun das Algenpapier vorsichtig über das Gemüse rollen und am Ende das Algenpapier mit etwas Wasser zukleben.
  1. Für die Uramaki (insideout): Zuerst den Reis auf die mit Klarsichtfolie eingepackte Sushimatte geben und mit einem halbierten Noriblatt belegen. Danach gleich weiterfahren wie bei den Maki (siehe Punkt 5). Am Ende die Rolle im Sesam wenden
  1. Die Sushirollen halbieren und jede Hälfte in 3 Stücke teilen. Auf Tellern oder einer Platte anrichten.
  1. Sojasauce/Tamari sowie nach Belieben Sushi Ingwer und Wasabi Paste in Schälchen füllen und mit den fertigen Sushi servieren.

Dieses Rezept findest du auch als Kochvideo auf dem Cook ’n‘ Flirt-Kanal.

Variation:

– Die Füllung kann nach Lust und Laune variiert werden: Saibling, Tofu, Tamago (Eiomelette), Zucchini, Karotten einfüllen.

– Statt Sojasauce kann heller Balsamico* verwendet werden.

*Für Allergiker: Gluten- und laktosefreie Mayonnaise und Frischkäse verwenden. Gluten- und laktosefreie Sojasauce, Sushi Ingwer und Wasabipaste dazu servieren.

*Für Histaminiker: Reisessig und Mayonnaise weglassen. Verträglichen Frischkäse verwenden. Soja Sauce, Sushi Ingwer und Wasabi Paste weglassen und durch verträglichen Alkoholessig (Branntweinessig) ohne Konservierungs-/Farbstoffe ersetzen. Nur frischen Fisch und keine Avocado einfüllen.

*Für Vegetarier: Keinen Fisch oder Eier einfüllen.

Sushi für 6 Personen

  • 1kg Sushi Reis
  • 1.2l Wasser
  • 3dl Reisessig
  • 100g Zucker
  • 15g Salz
  • 2 kleine Kombu (Algenblätter)
  • 8 Sushi Nori (Algenblätter)
  • 1 Bambusmatte
  • 1 Gurke, geschält und in Streifen geschnitten
  • 1 Avocado*, geschält, entsteint und in Streifen geschnitten
  • 6 Radieschen mit Grün, gewaschen und ungeschält in Streifen geschnitten
  • 200g Bio Lachs*, in Streifen geschnitten
  • 3El Mayonnaise*
  • 2El Sesamsamen (schwarz und weiss)
  • 1El Sojasauce oder Tamari (glutenfrei)*
  • Sushi-Ingwer und Wasabi-Paste, nach Belieben

Dieses Rezept findest du auch als Kochvideo auf dem Cook 'n' Flirt-Kanal.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

0

Ihr Warenkorb